Danksagung

Ich möchte mich herzlichst bei den einzelnen Bibliotheken und sonstigen Einrichtungen, für die Einladung zur Buchpräsentation des ersten Teils und der Fortsetzung der "Frau im Truck - 60 Kilo auf 40 Tonnen" bedanken.

 

 

Leseprobe der Fortsetzung „Die Frau im Truck – 60 Kilo auf 40 Tonnen“

Obwohl die Fahrbahn nur teilweise vom Schnee befreit war, fuhren viele von den Lkw-Fahrern wie die Irren. Hingegen war der Großteil der Autofahrer mehr auf Vorsicht bedacht und sie krochen die verschneite Fahrbahn entlang. Da wir Lkw-Fahrer immer unter Termindruck standen und keine Zeit hatten, hinter den Langsamsten im Schneckentempo herzufahren, waren wir oft gezwungen, Gas zu geben und zu überholen. Erst jetzt wurde Peter bewusst, welche Verantwortung ein Lkw-Fahrer hatte. Nicht nur auf sich aufzupassen, sondern immer wieder zu beobachten, was die anderen Verkehrsteilnehmer im Schilde führten. Peter war inzwischen immer stiller geworden und beschloss, sich eine Weile aufs Ohr zu legen. Die ungewohnten Geräusche in meinem Fahrerhaus - damit meine ich das laute Schnarchen meines Partners, ließen sich nicht wegdenken. Daran hatte ich natürlich nicht gedacht, bei meiner Schnapsidee ihn mit auf die Reise zu nehmen.

Mein unwissender Freund hatte wirklich keine Ahnung, wie es in diesem Beruf ablief und wie hart das Leben auf der Straße sein konnte. Jeden Tag, oft auch die komplette Woche mindestens 15 Stunden zu arbeiten. Bei allen Wetterbedingungen und zu den unmöglichsten Uhrzeiten raus zu müssen. Im Sommer wie im Winter, um oder abzuladen. Wenn normal arbeitende Menschen in ihren Betten schliefen, trotzdem unterwegs zu sein, damit die Ware termingerecht geliefert werden konnte, um keinen Stillstand in den jeweiligen Firmen zu riskieren. Bis jetzt hatte sich der Mann keine Gedanken gemacht, wie die Lebensmittel in das Geschäft oder die Pkws ins Autohaus kamen. Er hatte es immer selbstverständlich hingenommen, dass die Ware, die er in seiner Firma bearbeitete, einfach hier war.

Doch den Luxus und die Arbeitsmaterialien brachten und bringen auch heute noch die Lkw-Fahrer.

 

Druckversion Druckversion | Sitemap Diese Seite weiterempfehlen Diese Seite weiterempfehlen
© Die Frau im Truck - 60 Kilo auf 40 Tonnen