Hallo Mädels, meldet Euch!              

Teilt den Lesern mit, warum Ihr den Job als Lkw-Fahrerinnen, Lkw-Mechanikerinnen oder Busfahrerinnen gewählt habt und erzählt Eure Geschichte

Alle Frauen sind willkommen: ob ihr jetzt im Baustellenverkehr, für die Feuerwehr, im Post- oder Reisebus oder im Fernverkehr unterwegs seid. Gute Fahrt, Eure Truckerlilly

Kontakt: regina.lidlgruber@gmx.net

Esther, eine Frau die Ihre Träume wahr           werden lässt!

Ich liebe das Gefühl, mit dem tonnenschweren Lastwagen unterwegs zu sein und selbstständig alle Entscheidungen treffen zu können. Auch heute freue ich mich noch, wenn ich schwierige Situationen zur Zufriedenheit Aller meistern kann.

Jeder Tag ist eine Herausforderung für mich, die ich gerne annehme. Mein Entschluss mit 50 Jahren noch den Führerschein für den Lastwagen zu machen, war der Richtige.

 Barbara - Die Postbusfahrerin

 

 

 

  Du Herr Busfahrerin,   ich muss in......aussteigen

Nachdem Barbara die taffe Postbusfahrerin einige Jahre als Serviertochter in der Schweiz arbeitete, durfte sie schon in den Beruf einer Lkw-Fahrerin rein schnuppern. Erst nach einiger Zeit entschloss Sie sich endgültig, Lkw-Fahrerin zu werden. Jahre später tauschte Sie den Lastwagen gegen einen Reise- und anschließend gegen einen Postbus ein. Die junge Frau ist vollends zufrieden mit Ihrer Entscheidung und wird von allen Kollegen akzeptiert.

Lkw fahren ist nicht nur Männersache!

 

 

Elisabeth, genannt Lissy ist seit 2001 mit einem Lkw unterwegs. Sie ist das beste Beispiel dafür, dass es durchaus möglich ist, als Mutter den Beruf einer Kraftfahrerin im Fernverkehr auszuführen.

Die gebürtige Südtirolerin findet es toll, mit ihrem pinken Scania Kühlkost und Frischfleisch von ihrem Heimatort aus nach Deutschland und Holland zu transportieren. Auch wenn Sie oft spontan sein muss, übt sie Ihren Job mit Herzblut und Leidenschaft aus. 

Druckversion Druckversion | Sitemap Diese Seite weiterempfehlen Diese Seite weiterempfehlen
© Die Frau im Truck - 60 Kilo auf 40 Tonnen